Für den Bereich „Besondere Wohnformen“ in der Wohnanlage „Sandgrubenweg“ suchen wir zum 01.01.2022 einen

 Mitarbeiter für den Tag- und Nachtdienst (m/w/d)
(Teilzeit, 30 Std. bis zu 35 Std.-Woche; vorrangig Nachdienst)

Ihre zukünftigen Aufgaben 

  • Anleiten, Unterstützen unserer Kunden auf Basis des individuellen Hilfebedarfes beim selbstständigen und selbstbestimmten Leben
  • Ausführen von pflegerischen Tätigkeiten, ausgerichtet auf den individuellen Hilfebedarf der zu begleitenden/unterstützenden Menschen mit Beeinträchtigung
  • Mitwirken bei der Hilfebedarfsermittlung
  • Stellen der Medikation

Wir erwarten von Ihnen

  • Abgeschlossene Ausbildung (Heilerziehungspflege, Altenpflege, Gesundheitspflege)
  • Erste Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung
  • Besitz eines gültigen Führerscheins der Klasse B
  • Sicherer Umgang mit MS Office und EDV-gestützten Dokumentationssystemen
  • Bereitschaft zum selbstständigen Arbeiten und Selbstorganisation
  • Eine sorgfältige, ressourcenorientierte Arbeitsweise sowie ein ziel- und ergebnisorientiertes Handeln
  • Flexibilität, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Ein freundliches Verhalten gegenüber unserer Klientel
  • Kundenorientiertes Handeln
  • Teamfähigkeit 

Wir bieten Ihnen 

  • Ein positives Arbeitsklima in einem engagierten Team
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Abwechslungsreiches Beschäftigungsfeld
  • Fortbildungen
  • Vergütung entsprechend der hausinternen Vergütungsregelung
  • Betriebliche Altersvorsorge

 Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Behinderung bevorzugt.

 Auskunft zur Stellenausschreibung erhalten Sie von Herrn Flamme (Tel. 05341 8722-30).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der ISA Nr. 23-21-10-07 auf dem digitalen Weg (pdf-Datei) an:

 oder postalisch, bitte ohne Mappe, an:

Lebenshilfe Salzgitter e.V.
Personalwesen
Kreuzacker 2, 38259 Salzgitter

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt und nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet.

Drucken: